Impressum

Georg Böhringer
Bergische Landstrasse 509
40629 Düsseldorf

Tel.: +49 (0) 211 - 28 97 38
Fax: +49 (0) 211 - 29 38 97
Mobil: +49 (0) 177 - 33 09 477

Steuernummer
DE 121246955

kunsthandel ät nothenhof.de
kunsthandel-georg-boehringer.de

Photos
Elena Hill, Düsseldorf
Roger Bröchler, Düsseldorf
WebDesign und Beratung
b:dax, Duesseldorf

Das Textzitat
»Auf der Suche nach Einfachheit«
ist aus dem Buch von:

Hannes Böhringer
»Auf der Suche nach Einfachheit -
Sechs Begriffe der Kunst«
Merve Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783883961590
Taschenbuch, 110 Seiten, 9,20 €

Das Einfache ist schwer, womöglich das Schwerste überhaupt. Was aber schwer ist, das ist nicht leicht. Gehört zur Einfachheit nicht auch Leichtigkeit? Das Einfache ist immer in Gefahr, zu einfach zu sein oder im Schweren und Schwierigen zu verschwinden. Hannes Böhringer begibt sich auf die Suche nach Einfachheit auf dem Felde und an Beispielen der bildenden Kunst der letzten Jahrzehnte. Sein Essay, zunächst englisch geschrieben, ist aus Vorlesungen an amerikanischen Universitäten entstanden. Er konfrontiert Begriffe aus älteren und neueren Zeiten mit jeweils einem Kunstwerk: nichts Besonderes/nothing special (George Brecht, Cage, Filliou, Fluxus), fast nichts /presque rien (Gordon Matta-Clark, Minimal Art), Wirbel/vortex (Kunst und Technologie), Witz /esprit (Thomas Kapielski), Gefühl/sentiment (Andy Warhol). Facetten der in sich komplexen Einfachheit (Eva-Maria Schön).

Ihr Weg zu uns

Für Ihre Anfrage

Ihr Weg zu uns

Für Ihre Anfrage

Impressum

Georg Böhringer
Bergische Landstrasse 509
40629 Düsseldorf

Tel.: +49 (0) 211 - 28 97 38
Fax: +49 (0) 211 - 29 38 97
Mobil: +49 (0) 177 - 33 09 477

Steuernummer
DE 121246955

kunsthandel ät nothenhof.de
kunsthandel-georg-boehringer.de

Photos
Elena Hill, Düsseldorf
Roger Bröchler, Düsseldorf
WebDesign und Beratung
b:dax, Duesseldorf

Das Textzitat
»Auf der Suche nach Einfachheit«
ist aus dem Buch von:

Hannes Böhringer
»Auf der Suche nach Einfachheit -
Sechs Begriffe der Kunst«
Merve Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783883961590
Taschenbuch, 110 Seiten, 9,20 €

Das Einfache ist schwer, womöglich das Schwerste überhaupt. Was aber schwer ist, das ist nicht leicht. Gehört zur Einfachheit nicht auch Leichtigkeit? Das Einfache ist immer in Gefahr, zu einfach zu sein oder im Schweren und Schwierigen zu verschwinden. Hannes Böhringer begibt sich auf die Suche nach Einfachheit auf dem Felde und an Beispielen der bildenden Kunst der letzten Jahrzehnte. Sein Essay, zunächst englisch geschrieben, ist aus Vorlesungen an amerikanischen Universitäten entstanden. Er konfrontiert Begriffe aus älteren und neueren Zeiten mit jeweils einem Kunstwerk: nichts Besonderes/nothing special (George Brecht, Cage, Filliou, Fluxus), fast nichts /presque rien (Gordon Matta-Clark, Minimal Art), Wirbel/vortex (Kunst und Technologie), Witz /esprit (Thomas Kapielski), Gefühl/sentiment (Andy Warhol). Facetten der in sich komplexen Einfachheit (Eva-Maria Schön).