Georg Nelson

(1908-1986)
Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-Sitz
Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch
Sitzensemble von 5 Stühlen und einem Tisch des SWAG LEG CHAIRS
Georg Nelson (1908-1986) mit Charles Pollock ab 1958 für Herman Miller
Die excellent erhaltene Sitzgruppe von 5 SWAG LEG CAIRS und einem Tisch stammt aus den 70er Jahren. Nelson schwebte ein skulpturaler Entwurf vor: so entstand die Trennung von durchbrochenem Rücken und Sitzschale. Der Stuhlfuß wurde wie auch der vom Tisch der Eames Collektion entnommen und speziell für Deutschland produziert.
Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-Tisch
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Sitz-Label

Peter Hvidt

(1916-1986)
Liege Daybed
Peter Hvidt (1916-1986) & Orla Molgaard (1907-1993) für Nielsen, France & Son, 1953
Gestell aus Eiche und Teak
Easy Chair
Peter Hvidt (1916-1986) & Orla Molgaard (1907-1993) für Nielsen, France & Son, 1953
Peter-Hvidt-Liege-daybed
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label

Christa-von-Paleske

Zwei kleine Sideboards
Esche furnierter Korpus. Füße türkis lackierte Stahlbänder
Breite 110cm
Tiefe 42cm
Höhe 75cm
Christa-von-Paleske-Zwei-Sideboards
Entwurf: Christa von Paleske für Göppinger Möbelwerkstätte um 1955. Christa von Paleske (Freifrau Christa von Paleske, geborene v. Prittwitz und Gaffron)
Christa-von-Paleske-Zwei-Sideboards

Karl Rudolf Schneider

Mainz 1892 - 1945 Chicago
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label
  • Georg-Nelson-SWAG-LEG-CAIRS-HermannMiller-Tisch-Label
Karl-Schneider-Typenmoebel 2
Sideboard
Teak furniert. Maße: Höhe 95 cm; Breite 165 cm; Tiefe 58cm
Karl Rudolf Schneider gehörte vor dem Krieg zu den Stars der jungen Architekturmoderne. Einzig realisiertes bekanntes aus seinem Typenkatalog von 1930-31. Mit Holzauswahl und Erscheinungsbild nimmt der Architekt die 60er Jahre vorweg – lediglich die Versatzelemente (seitl. vorspringende Türen und Füße, die schwarz abgesetzt sind, sowie die Griffe verweisen auf ein frühes Datum).
Von dem 1930/31 entwickelten und auch publizierten Typenmöbelkatalog mit ca. 50 Modellen ist kein weiteres realisiertes Möbel bekannt.
Vergl. Robert Koch, Eberhard Pook: Karl Schneider. Leben und Werk (1892-1945), Hamburg 1992 Ausstellungsbuch des Museums für Kunst und Gewerbe
Karl-Schneider-Typenmoebel
© 2020 Kunsthandel Georg Böhringer | Bergische Landstraße 509 | 40629 Düsseldorf | +49 177-3309477 | Contact and Impressum